Kurt H. Wolff

Aus SozFra
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurt Wolff ist als drittes Kind des jüdischen Weinhändlers Oscar Loius Wolff und seiner Frau Ida am 20.Mai 1912 in Darmstadt geboren. Er macht seine Abitur 1930 am Realgymnasium in Darmstadt und gleich danach fängt er an, Philosophie, Germanistik, Romanistik und Soziologie bei Karl Mannheim in Frankfurt zu studieren. Während des Wintersemesters 1931-32 besucht er auch Seminare in München. Kurt Wolff hat seine Dissertationsarbeit über „Intelligenz in Darmstadt“ zusammen mit Karl Mannheim und Norbert Elias im Soziologischen Seminar von Karl Mannheim an der Universität Frankfurt entwickelt. Leider noch während der Zeit, in der er Intellektuelle aus seiner Heimatstadt für seine Doktorarbeit interviewte, kommt Hitler an der Macht und Kurt Wolff wird gezwungen, nach Italien zu emigrieren. 1935 promoviert er in Florenz mit einer Arbeit über Wissenssoziologie